Museumsverein Bezirk Reutte
Untermarkt 25 • 6600 Reutte
Tel. +43 (5672) 72304 • Fax +43 (5672) 72305
eMail info@mvb-ausserfern.at
 
Über unsAktivitätenAusstellungenFührungenKulturführerKontakt


13.10.2018
Besuchen sie die Nacht der Museen im Außerfern 2018

Am Samstag den 13. Oktober 2018 laden die Außerferner Museen und Galerien wieder zum Besuch zu später Stunde ein. Nachtschwärmer erwartet ein Buntes Programm im Markt und im Bezirk Reutte. Geboten wird eine informative Ausstellung über die ferne Vergangenheit des Bezirkes, Marktführungen in historischer Gewandung, Musik, Kunst und vieles mehr. Neben Mitmachmöglichkeiten ist auch für das Leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wo gibt es was zu sehen?
In Reutte gibt es geballte Kunst und Kultur im Museum im Grünen Haus, in der Bücherei und beim Galerieverein am Zeillerplatz im Untermarkt. Das Kulturforum erwartet Sie dieses Jahr in Breitenwang. Wagen Sie sich einmal zur Nachtzeit ins Burgenmuseum Ehrenberg oder begeben Sie sich nach Bichlbach ins Zunftmuseum. In Vils können Sie sogar die neu restaurierte Hammerschmiede besichtigen.

Museum im Grünen Haus - Reutte
Entdeckt! - Archäologie im Außerfern. Heuer beschäftigen wir uns mit Fundstücken, die von der fernen Vergangenheit des Außerferns berichten. Die ersten Menschen betraten das Gebiet des heutigen Außerferns wahrscheinlich bereits in der Steinzeit, auf der Suche nach Rohstoffen und Jagdwild. Während der Römerzeit wurde die erste befestigte Straße - die Via Claudia Augusta - über den Fernpass bis nach Füssen gebaut. Im Frühen und Hohen Mittelalter entstanden die meisten Ortschaften im Lechtal und in Zwischentoren. Während der Nacht der Museen können sie an kostenlosen Führungen durch die Ausstellung teilnehmen und sich ausgiebig Zeit nehmen der Geschichte des Bezirkes auf den Grund zu gehen. Um 18:30 Uhr beginnt die Familienführung (speziell auch für Kinder); um 20:00 und um 21:30 Uhr führt der Kurator der Ausstellung, Mag. Ulrich Kößler persönlich durch das Haus. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Marktführungen - Reutte
Während der Nacht der Museen im Außerfern werden wieder historisch gewandete Rundgänge angeboten. Kommen Sie mit auf einen kurzen und unterhaltsamen Spaziergang durch das historische Reutte. Begleiten sie dieses Mal einen Nachtwächter, die Wirtin, die Malergattin und die Magd auf ihrem Weg durch den nächtlichen Markt. Erfahren Sie was sich im Laufe der Zeit in Reutte alles zugetragen hat und lassen sie sich pünktlich zur nächsten Veranstaltung bringen.
Unsere historisch gewandeten Darsteller/innen erwarten Sie:
_um 18:00 Uhr am Brunnen am Zeillerplatz und bringen sie zum Grünen Haus zur Familienführung (speziell auch für Kinder) um 18:30 Uhr
_um 18:30 Uhr beim Grünen Haus und bringen Sie zur Ausstellung des Galerievereins zum Zeillerplatz
_um 19:00 Uhr am Brunnen am Zeillerplatz und bringen Sie zur Bücherei
_um 19:30 Uhr vor der Bücherei und bringen Sie zum Grünen Haus zur Führung um 20:00 Uhr
_um 21:00 Uhr am Brunnen am Zeillerplatz und bringen Sie zum Grünen Haus zur Führung um 21:30 Uhr

Bücherei - Reutte
Kunst und Buch
Haben wir im letzten Jahr gesehen, wie ein Buch entsteht, so nehmen wir heuer die Bücher auseinander! Aus alten Büchern, die sonst auf dem Müll landen würden, basteln wir mit Hilfe einfacher Falttechnik kleine Kunstwerke. Sie dürfen gerne selbst Hand anlegen und das entstandene Objekt dann natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Galerieverein - Reutte
Liz Ihrenberger-Antony - "Dichotomie - Zweigliedrigkeit"
Um 18:00 Uhr wird die Ausstellung im ehemaligen Salzstadel am Zeillerplatz eröffnet. Während der Öffnungszeit wird ein Buffet geboten.
Picasso: "Es gibt keine abstrakte Kunst. Man muss immer mit etwas beginnen. Nachher kann man alle Spuren der Wirklichkeit entfernen."
Liz Ihrenberger-Antony über ihr Werk: In meiner Ausstellung "Dichotomie - Zweigliedrigkeit" gehe ich in zwei Richtungen - eine Richtung stellt die Realität dar, indem man die Wirklichkeit naturalistisch präsentiert, und die andere bewegt sich in Richtung Abstraktion. Hier ist der Startpunkt fast immer die Natur, die vereinfacht wird, und dann sich weiter bewegt in Richtung subjektiver Farbenwahl, die oft nicht mit der Realität übereinstimmt. Der Endpunkt ist der, wo die Farbe eine eigene Selbstständigkeit erreicht. Ich untersuche auch gerne was geschieht, wenn die Form vergrößert wird und wie das die Betrachtungsweise des Beobachters ändert.
Meine Techniken bewegen sich von der Bleistiftzeichnung bis zur Aquarell- und Acrylmalerei, und einige Experimente der Monotypie mit Acrylfarben.

Kulturforum Breitenwang
Brigitte Köck - Arbeiten auf Glas
Die in Reutte geborene Künstlerin absolvierte die Glasfachschule in Kramsach und ist seit 1980 als freischaffende Künstlerin tätig. Sie zeigt ihre Arbeiten bei zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Deutschland, Italien und illustrierte das Buch "Sagenhaftes Außerfern" von Peter Linser. Heute lebt und arbeitet Brigitte Köck in Häselgehr und sagt: "Was auf oder hinter Glas gemalte Kunst so reizvoll macht, ist der Umgang mit dem zerbrechlichen Material und dessen Herausforderung sowie die brillanten Farben. Oft kombiniere ich meine Malerei mit Glasgravuren und Federzeichnungen, bearbeite mit der Radiernadel, experimentiere - mit neuen und spannenden Ergebnissen." Diese Ausstellung ist eine Zusammenarbeit von Museumsverbund und Kulturforum Breitenwang im Rahmen der Nacht der Museen Außerfern. Die Vernissage findet am Samstag, dem 13.10.2018 um 17 Uhr in der Galerie im Kindergarten und im Gemeindezentrum Breitenwang statt. Eine spätere Besichtigung ist bis Ende Oktober 2018 möglich.

Burgenwelt Ehrenberg
"Angriff und Verteidigung"
Zur diesjährigen Nacht der Museen bitten wir Sie, zum Hornwerk beim Schlossanger der Burg Ehrenberg "aufzusteigen". Torwächterinnen erwarten sie vor dem rekonstruierten barocken Portal um sie dann durch die neu eröffnete Ausstellung in den geheimnisvollen Kasematten zu führen.
Der Weg von der Klause zum Schlossanger ist unbeleuchtet, daher bitte ausgerüstet den ca. 20 minütigen Aufstieg antreten. Gegen freiwillig gespendete "Silberlinge" steht eine kleine Labung mit Wein und Brot im Schlossanger bereit. Um 22:00 gehen die Lichter beim Hornwerk aus. Das Museum in der Klause bleibt bis 23:00 Uhr geöffnet.

Zunftmuseum Bichlbach
"Krippenbau von A-Z"
Gezeigt werden alte und neue Techniken zum Thema Krippenbau durch Krippenbaumeisterin Doris Beirer. Weiters gibt es praktische Beispiele zu den Themen Hintergrund malen, Botanik, Figuren schnitzen und fassen. Für Speis und Trank ist in gewohnter Form gesorgt.

Hammerschmiede - Vils
Lange Nacht in der Hammerschmiede in St. Anna in Vils
Der Ursprung dieser Schmiede geht bis ins Mittelalter zurück. Sie war die Waffenschmiede der Ritter von Hohenegg und gehörte zur Burg Vilsegg. Sie Schmiede ist in dieser Art für ganz Tirol eine Rarität. Im Mittelalter wurde das Eisenerz noch in der Umgebung abgebaut und die notwendige Holzkohle wurde noch bis 1930 neben der Schmiede gebrannt. Die drei unterschlächtigen Wasserräder trieben drei Hämmer, zwei Blasebalge für die Essen und einen Schleifstein an. In der Schmiede wurde noch bis 1960 gewerblich gearbeitet. Seit 2018 wird sie nun durch den Verein VilsArt saniert.
Die Hammerschmiede ist von 18:00 bis 23:00 Uhr für Besucher geöffnet. Um € 5,00 pro Person können Sie um 18:00, um 19:30 und um 21:00 Uhr an einer Führung durch die Ausstellung teilnehmen. Dazu erwartet Sie Musik und Verpflegung. Zudem findet ein kleiner Bücherflohmarkt statt bei dem Bücher aus den Bereichen Photographie, Kunst und Geschichte zum Verkauf stehen. Der Verein VilsArt lädt Sie sehr herzlich zum Besuch in der Hammerschmiede ein.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Museumsverbund und im Internet:
Tel: 0043 (0) 5672 / 72 304 - 11
E-Mail: info@mvb-ausserfern.at



Downloads:
» Plakat (2,081 kB)

 



13.10.18
Besuchen sie die Nacht der Museen im Außerfern 2018

Am Samstag den 13. Oktober 2018 laden die Außerferner Museen und Galerien wieder zum Besuch zu später Stunde ein. Nachtschwärmer erwartet ein Buntes Programm im Markt und im Bezirk Reutte. Geboten wird eine informative Ausstellung über die ferne Vergangenheit des Bezirkes, Marktführungen in historischer Gewandung, Musik, Kunst und vieles mehr. Neben Mitmachmöglichkeiten ist auch für das Leibliche Wohl bestens gesorgt.


mehr »

 




© 2008 | Impressum